Herthinho und Turbinchen

Turbine Potsdam

Seit Sommer 2020 kooperiert unser Verein mit dem 1. FFC Turbine Potsdam. Seitdem ist unsere Unterstützung für den Club aus der brandenburgischen Landeshauptstadt vielfältig: So arbeiten wir eng auf der sportlichen Ebene zusammen, setzen uns finanziell ein und planen bzw. führen verschiedene Marken- und Kommunikationsmaßnahmen zusammen durch. Diese Kooperation, die zunächst drei Jahre läuft, ist ein weiterer Baustein unseres gesellschaftlichen Engagements, bei dem stets die Vereinswerte Vielfalt und Fortschritt im Mittelpunkt stehen. "Mit unserer Zusammenarbeit möchten wir gemeinsam den Fußball in Berlin und Brandenburg stärken. Turbine Potsdam ist einer der erfolgreichsten Vereine im deutschen und europäischen Frauenfußball. Wir sind überzeugt davon, dass beide Clubs von dieser Kooperation profitieren werden“, sagt unser Präsident Werner Gegenbauer über das Miteinander. Auch Turbine-Präsident Rolf Kutzmutz zeigt sich hocherfreut über die künftige Zusammenarbeit: "Turbine Potsdam als reiner Frauenfußballverein steht überwiegend mit Lizenzvereinen im sportlichen Wettbewerb. Durch die Kooperation mit Hertha BSC bekommen wir eine wirksame Unterstützung. Wir freuen uns sehr und werden alles dafür tun, dass sich unsere Zusammenarbeit erfolgreich gestaltet. Die Blau-Weißen aus Berlin und Potsdam finden sich, wie Havel und Spree sich längst gefunden haben."

Seit der Gründung des 1. FFC Turbine Potsdam im Jahr 1971 gewann der Traditionsverein sechs Mal die DDR-Meisterschaft. Nach der Wiedervereinigung folgten sechs deutsche Meisterschaften und drei Siege im DFB-Pokal. Doch nicht nur auf nationaler Ebene waren die Damen erfolgreich, auch im Europapokal sicherten sich die Brandenburgerinnen zwei Mal den Titel. Turbine ist dadurch hinter dem 1. FFC Frankfurt (seit der Saison 2020/21 Eintracht Frankfurt) der erfolgreichste Frauenfußballverein in Deutschland. Dies zeigt sich auch an der Vielzahl der Nationalspielerinnen, die bereits das Potsdamer Trikot trugen – die erfolgreichste ist die zweimalige Weltmeisterin und fünffache Europameisterin Nadine Angerer. An diese Erfolge möchte das Team in Zukunft anknüpfen. Wir freuen uns, unsere Nachbarinnen aus Brandenburg dabei zu unterstützen!