Zwei Jungen kämpfen um den Ball. Die Zuschauer fiebern beim Berliner Straßen Cup von der Bande aus mit.
Club | 11. Oktober 2021, 12:40 Uhr

Berliner Straßencup: Endlich wieder bolzen

Das Fußballspielen auf dem Bolzplatz gehört genauso zu Berlin wie die Spree und die Currywurst. Hier lernen unsere Stars von morgen ihre ersten Übersteiger, holen sich blutige Knie, kassieren schmerzhafte Niederlagen oder feiern umjubelte Siege. Schon die Kleinsten erfahren früh, was es heißt, wenn das ‘letzte Tor entscheidet‘. Das gemeinsam Erlebte ist oft Jahre später noch der Stoff für spannende Geschichten und kleine Anekdoten. Doch Berlins Bolzplätze sind viel mehr als das. Die umzäunten Käfige sind ebenso ein Raum der Sozialisierung, in dem Kinder und Jugendliche das Miteinanderspielen, Fairness und Teamwork lernen. Der Bolzplatz ist als pädagogische Institution für Berlin unverzichtbar.

Gemeinsam kicken und freuen

Aus diesem Grund veranstalteten unsere engagierten Fans von '1892hilft!‘ in enger Zusammenarbeit mit Hertha BSC und in Kooperation mit '#fairkicktbesser‘ sowie dem Stadtzeilzentrum Steglitz das Auftaktturnier zum 'Berliner Straßencup‘. Statt wie ursprünglich geplant stieg das Turnier am Samstag nicht im Wedding, sondern auf dem Trainingsgelände unserer Blau-Weißen. „Nach den anhaltenden Corona-Strapazen war es für alle schön, endlich wieder auf dem Bolzplatz kicken zu können. Den Kindern hat man einfach angemerkt, dass sie Spaß hatten“, erklärt Andre Ruschkowski von '1892hilft‘. Der Mitorganisator weiter: „Genau darum ging es hier: Erinnerungen schaffen und das Gemeinschaftsgefühl von Fans und Verein zu stärken.“

Bildergalerie: Impressionen vom Berliner Straßencup

An dem Wettkampf nahmen insgesamt acht Mannschaften teil. Im Drei gegen Drei kämpften die Nachwuchskicker um den Gruppensieg, in der K.o.-Phase mussten die Jugendlichen Nervenstärke beweisen. In einem spannenden Finale behielten schließlich die ‘Helmi-Kickers‘ das bessere Ende für sich. Mit dem Pokal in der Hand und einem Siegerlächeln im Gesicht ließ Jacques aus dem Gewinnerteam den Tag Revue passieren: „Das Turnier war einfach toll. Wir wollten hierherkommen, um Spaß zu haben und natürlich auch, um zu gewinnen. Das hat geklappt!“

Startschuss einer Projektreihe

Das Turnier im Olympiapark war jedoch nur der Anfang dieser Projektreihe. Im kommenden Jahr folgen weitere Turniere im Rahmen des 'Berliner Straßencups‘. Denn wenn der Bolzplatz zu Berlin gehört, dann gehört die soziale, nachhaltige Forderung und Förderung junger Menschen zu Hertha BSC.

von Karim Wachholz