Platzhalter

Die Hertha BSC Stiftung

Die Hertha BSC Stiftung wurde 2002 zum 110. Geburtstag des Traditionsclubs und Bundesligisten Hertha BSC ins Leben gerufen. Seitdem initiiert sie gesellschaftlich-soziale Projekte, widmet sich der Traditionspflege und unterstützt die Hertha BSC Fußball-Akademie. „Wir wollten einen Gegenpol zur kommerziellen Seite des Profisports schaffen, wollten die positive Kraft des Fußballs und den guten Namen von Hertha BSC nutzen, um für Toleranz und Integration zu werben", sagt der Stiftungsvorsitzende Bernd Schiphorst. Neben ihm gehören Thorsten Manske (Präsidiumsmitglied Hertha BSC) und Paul Keuter (Mitglied der Geschäftsleitung Hertha BSC) zum Stiftungsvorstand.

Stiftungsziele

Seit 2020 vergibt die Hertha BSC Stiftung den Wilhelm Wernicke-Preis.

Vorstand & Kuratorium